zu organisieren
zu organisieren

Wie in den häuslichen Bedingungen, das Räuchern des Fisches

Gibt es zwei Weisen des Räucherns: ist heiss und kalt. Das Räuchern ist propitywanije des Produktes vom Rauch. Um das Räuchern des Fisches in den häuslichen Bedingungen zu organisieren, ist man notwendig vor allem, das Wesen dieses Prozesses, die Technologie des Räucherns zu erfahren, und machen Sie später schon alles Notwendiges für das Räuchern selbst oder werden wir erwerben.

Also, bei einer beliebigen Weise des Räucherns wird der Fisch gesalzen. In sassol wird der Fisch gelassen, der oder unbearbeitete, das heißt die Unreine bearbeitet ist. Jedoch ist es besser, den Fisch - auszuschneiden die Kiemen zu bearbeiten, auszuweiden. Die Schuppe abnehmen es muss nicht. Die Warenart der Arbeit mit der Schuppe ist besser, und die Haut wird beim Gebrauch des Fisches in die Nahrung gut vom Fleisch abgetrennt. Verhältnismäßig ist possola die Fische rasnoretschiwyje die Empfehlungen. Ein Fachkräfte behaupten, dass es für normal sassolki einen Suppenlöffel des Salzes auf ein Kilogramm des Fisches ist genügend, im Salz wird der Fisch nicht weniger als fünf Stunden ertragen. Andere Autoren empfehlen auf das Kilogramm des Fisches 100-150 g das Salz dringend und, den Fisch unter dem Joch im Laufe von 14-16 Stunden an der kühlen Stelle zu ertragen. Dritte beraten, den Fisch für fünf-sechs Stunden in die 10-prozentige Lösung des Salzes zu unterbringen. Vierte ertragen - den Fisch in der 12-prozentigen Lösung des Salzes im Laufe von 10-20 Tagen.

die Funzel

Schwierig mit diesen Fachkräften, zu streiten, die eigene Erfahrung nicht habend. Deshalb beginnen Sie mit seinem Erwerb mittels der Proben und der Fehler. Freilich, nicht immer nur auf den Fehlern unbedingt lernen, man kann muss und die fremden Fehler berücksichtigen. Vieler mussten in die Nahrung, zum Beispiel, anwenden oder, falsch eingesalzen und prokoptschennuju den Fisch sehen. Bei solchem Fisch unter der Schuppe befinden sich die dicken Ansammeln des Salzes. Es - peressol. Wenn peressol in Bezug auf den fettigen Fisch, jenen, außer den Klumpen des Salzes zugelassen ist, werden die Stoffe des Fisches abbröckeln, wird ihre Farbe rostig.

muss man sich erinnern, dass sogar der grösseste Fisch kann ist prossolitsja für ein Tage normal. Dazu wird sie aller vom Salz in nicht okisljajuschtschejsja und dem rostfreien Geschirr eingeschlafen und es wird vom Joch bis zum vollen Eintauchen des Fisches ins Salzsalzwasser gedrückt. Als Joch übernimmt eine beliebige schwere Ladung, es passt sogar der Stein, den es vom Polyäthylenfilm einzuwickeln ist nötig. Wenn der Fisch sehr fettig, zum Beispiel, rybez oder tolstospinnaja, so werden auf ihrem Rücken die querlaufenden oder längslaeufigen Anschnitte. Durch die Tage wird der Fisch aus dem Salzwasser herausgenommen, wird unter dem Strahl des Wassers ausgewaschen und wird im Schatten auf der gut lüfteten Stelle für podsuschki und prowjaliwanija ausgehängt. Gut hat prossolennaja und der ausgewaschene Fisch den unangenehmen Geruch nicht und der Fliege auf sie wenden die Aufmerksamkeit in der Regel nicht. Aber es ist besser, sie vor den aufdringlichen Fliegen doch zu schützen. Den Fisch trocknen es muss bis zur Entfernung der überflüssigen Feuchtigkeit damit sie besser prokoptilas. Dazu ist es je nach dem Wetter von einem Tag bis zu einigen Tagen nötig.

Bei dem heissen Räuchern im speziellen Ofen oder der Kamera entsteht die Temperatur ungefähr das Plus 50°С, und je nach der Masse des Fisches wird sie den Rauch im Laufe von 25-30 Minuten imprägniert. Im gewöhnlichen Ofen rußen bis den zwei Stunden. Von der Bereitschaft des Fisches zeugt die goldige Farbe, das Fleisch wird bröckelig und leicht wird von der Haut abgetrennt. Wenn der Fisch stark zerstört wird und fließt von ihr das Fett, so haben Sie das Temperaturregime übertreten oder ist länger als ist es notwendig rußten. Wenn der Fisch zähflüssig, bitter nach Geschmack, bedeutet, haben Sie sie nicht dokoptili oder einfach beschädigt.

Bei dem kalten Räuchern breitet sich der Prozess des Räucherns auf viele Stunden, und sogar die Tage aus. Die hohe Temperatur hier schon ist der gute Rauch nicht nötig, nötig. Nach dem Räuchern wird der Fisch im Schatten für prowjaliwanija ausgehängt.

Dabei und andere Weise des Räucherns muss man sich immer an die Maße nach dem Unschädlichmachen der Larven der Parasiten erinnern, die sich im Fisch erweisen können. Beim heissen Räuchern werden sie bei der Temperatur 50°С für jene Zeit umkommen, bis der Fisch gerußt wird. Beim kalten Räuchern werden sie, wenn den Fisch umkommen, in der starken Lösung des Salzes ein Tage zu ertragen, aber in diesem Fall ist man notwendig vollständig oder stark, den Fisch nach dem Räuchern austrocknen. Wenn den Fisch nach dem Räuchern Sie stark nicht beabsichtigt sind, auszutrocknen, so muss man sie im Salz etwas Tage ertragen.

zu fangen zu suchen gibt es zu organisieren beizubringen gefährlich ist herbeigerufen werden zu bestimmen