Verschiedene Merkmale

Wenn hat das Wasser- und Sumpfwild den frühen Zug aus den Nordbezirken begonnen, der Herbst wird kurz, der Winter früh. Die Frösche urtschat - auf den Regen, schreien - zum Eimer laut, schweigen - vor dem Temperaturrückgang. Die Raben raskarkalis vom ganzen Rudel - zum Frost, haben im Himmel den Reigen - zum Schnee veranstaltet, sitzen auf der Erde - zum Tauwetter, haben auf den unteren Zweigen - zum Wind Platz genommen.


die Merkmale des Sommerwetters.


der Taube Donner - zum leisen Regen, widerhallend - zum Regenguss.


der Regen, der seit dem Halbtag anfing, bis zum Abend gehen.


gibt es keinen Starken Tau - zum Eimer, des Taus - zum Regen.


Wenn vom Regen auf dem Wasser bilden sich pusyrki - der Regen wird langwierig.


Wenn hat der Dauerregen begonnen, sich zu steigern, warte auf die schnelle Veränderung des Wetters.


Wenn nach dem starken Regen klärt sich der Himmel schnell auf, so warte auf den folgenden Regen.


In das heiße und trockene Wetter zu den Vorboten des Gewitterregens dienen hoch, ähnlich den Bergen, kutschewyje die Wolken.


findet der Regen, anfangend von den grossen Tropfen, lang nicht statt.


Wenn in der warmen Sommernacht ist es feucht und ist - den Tag schwül, dem Gewitter zu sein.


Schwebt, schwebt - später wird der Regen schlagen.


Ist den Regen früh morgens gegangen - früh wird aufhören.


die Sterne hell - zum guten Wetter, trübe - zum Regen.


Wenn nach dem Regen wird das Wasser warm, warte auf den Regen.


stößt der Wind schnell und heftig seitens der heranrückenden Wolken - dem Regenguß zu sein.


segeln die Wolken - zu den Ablagerungen gegen den Wind.


bringt der Regen den Westlichen Wind.


am Sommermorgen der kleine Regen - den Tag das gute Wetter.


ist das Ganze Panorama bis zum Horizont dymkoj - zum standfesten sonnigen Wetter festgezogen.

 
zu fangen zu suchen gibt es zu organisieren beizubringen gefährlich ist herbeigerufen werden zu bestimmen